Stiftungsgründer
Kurt Hofmann

 

Home Inhalt Suchen
 

 

Vorträge 2000

 

Welt im Umbruch
Freitag, den 29. September 2000

Das Versagen der modernen Gesellschaften: Kommunismus, Sozialismus, Kapitalismus am Ende ihrer Weisheit? Der ganz normale Wahnsinn unserer Zeit: Das Versagen von Wissenschaft, Politik und Kirche. Machtverhältnisse: Wer steckt hinter den Mächtigen? Die heimliche Weltregierung: Ihre Absichten und Machenschaften. - Die Alternative: Wir müssen nicht mitmachen!

           Referent: Ronald Zürrer, freischaffender Schriftsteller, Verleger und Referent


Wasserkristall-Bilder und ihre Botschaft
Mittwoch, den 11. Oktober 2000

Der japanische Wissenschaftler, Masaru Emoto, zeigt in seinem Dia-Vortrag auf eindrücklichste Weise, dass Wasser nicht nur ein lebenswichtiges und dominierendes Element von ganz besonderer Bedeutung, sondern Träger von feinstofflichen Informationen ist.

Nach seiner Begegnung mit Dr. Lee H. Lorenzen begann Masaru Emoto mit dem Studium des Wassers. Lorenzen studierte damals Biochemie an der University of California in Berkley und entwickelte später als Wasserforscher das Mikrocluster-Wasser (oder Magnetresonanz-Wasser). Seit ihrer Begegnung wurde Emoto vom Studium des Wassers angezogen und wollte mehr über seine Eigenschaften erfahren. Zu jener Zeit fand er durch Dr. Lorenzen ein Gerät, mit dem man HADO (die mit dem Bewusstsein verknüpfte Welt der feinstofflichen  


Wasserkristall nach einem Gebet

Energien) messen kann, einen MRA (Magnetische-Resonanz-Analysator). Nach diesem Fund schritten seine Forschungen mit zunehmender Geschwindigkeit fort. Der MRA wurde zu jener Zeit in Amerika für die Homöopathie eingesetzt. Emoto kam die Idee, dass er damit das Wasser untersuchen könne und nahm ein solches Gerät mit nach Japan. Emoto untersuchte und fotografierte nun, unter Anwendung seiner Gefriertechnik, Proben von japanischem Leitungs- und Quellwasser aus den verschiedenen Landesgegenden. Er verglich die Kristallbilder mit anderen Bildern 

von Regenwasser, von Wasser aus Quellen, Leitungen, Seen, Sümpfen, Gletschern und Flüssen aus aller Welt. Die Bilder sprechen für sich.  Dr. Emoto stellte Versuche an, das Wasser von außen zu beeinflussen. Destilliertem Wasser, welches leicht dazu neigt, die Fähigkeit zu verlieren, schön strukturierte Kristalle zu bilden, wurden verschiedene Musikstücke vorgespielt. Es ist beeindruckend, wie sich die Kristalle nach dem Ertönen einer Mozart-Symphonie, einem Volkstanz oder einer HADO genannten Heilungsmusik unterscheiden von den fast amorphen Bildern nach Bespielen mit Heavy-Metal. Weitere Versuche folgten, indem das Wasser dem Einfluss bestimmter Gedanken und Wörter ausgesetzt wurde. Die Unterschiede sind auffallend, je nachdem, was dem Wasser für Informationen gegeben wurde. Worte wie „Liebe", „Engel", „schön" erzeugen wunderbar geformte Kristalle im Gegensatz zum Einfluss von „Hass", „Teufel", „schmutzig". Diese Gesichter des Wassers waren derart wunderbar, dass Emoto sie weitergeben wollte, und so entschied er sich, das Bilderbuch „The Messages from Water" herauszugeben, Verlag HADO Kyoikusha, Tokyo 1999, 145 S., viele farbige Tafeln. ISBN 4-939098-00-1

 Dr.Emotos Forschung und die vedische Wissenschaft
 


Vedisches Wissen
Schlüssel zur spirituellen Transformation im 
Wassermannzeitalter

Freitag, den 10. November 2000

Im Rahmen der kosmischen Ordnung wurde der Menschheit für das Wassermannzeitalter spezielles vedisches Wissen wieder verfügbar gemacht, mit dem sich jedermann nicht nur reinigen und die Natur heilen, sondern sich auch mit dem Göttlichen rückzuverbinden vermag. Jenes über Jahrtausende verloren gegangene und durch Eingeweihte bewahrte Wissen wird an diesem Abend anschaulich erklärt. Damit kann der Zuhörer in Zukunft nicht nur ungeahnte spirituelle Fortschritte machen, sondern auch aktiv an dem Plan der Schöpfung mit arbeiten.

           Referenten: Werner Metzger Leiter der Kriya-Yoga Schule in Engen - und
                                 Udo P. Pohlner    -  Astrologe

Zum Vortrag

 

Vortragsort: Jeweils Hotel Hirsch, Heinrich-Sinz-Str.1, 89335 Ichenhausen abends ab 19 Uhr bis ca. 22 Uhr mit anschließender Diskussion
Unkostenbeitrag: Jeweils DM 10,- zahlbar am Vortragsabend.
Rückfragen: Naturheilpraxis Maria Merkle, Günzburg, Tel. 08221-32829


Ihre Fragen, Anregungen oder
sonstigen Wünsche
 

Home 2013-15 Vorträge 2012 Vorträge 2011 Vorträge 2010 Sponsoring 2009 Vorträge 2008 Vorträge 2007 Vorträge 2006 Vorträge 2005 Vorträge 2004 Vorträge 2003 Vorträge 2002 Vorträge 2001 Vorträge 2000 Vorträge 1999 Vorträge 1998 Vorträge 1997 Vorträge 1996 Zur Person Forum

 

______________________________________
Webmaster Udo P. Pohlner
Copyright © 2000 -2015 Kurt-Hofmann-Stiftung
Stand: 4.10.2017