Stiftungsgründer
Kurt Hofmann

 

Home Inhalt Suchen
 

Vorträge 1998

Dienstag, den 12. Mai 1998 abends ab 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr...

Mediale Demonstration mit Pam Beer, Newton Abbot, Devon, England

Einführung durch Herrn Dr. Hans-Peter Studer: Was ist Medialität, Was gibt es dabei zu beachten anschließend mediale Demonstration durch das erfahrene Medium Pam Beer. Es handelt sich hierbei nicht um einen Vortrag, sondern um mediale Kontakte mit verstorbenen Angehörigen und Freunden von Leuten aus dem Publikum.

 ... und  Mittwoch, 13. Mai  1998

Pam und Eric Beer geben Genesungshilfe auf Spendenbasis und

Pam und Eric Beer geben Privatsitzungen für mediale Durchsagen

Preis: 50 Minuten á 80.00 DM ohne Übersetzung

Preis: 50 Minuten á 120.00 DM mit Übersetzung

Anmeldungen für Mittwoch 13.5.98 für Genesungshilfe oder Privatsitzungen für mediale Durchsagen bei Naturheilpraxis Maria Merkle, Eisenlauer Str. 4, 89312 Günzburg Telefon 08221-32829 oder beim Abendvortrag am 12. Mai 1998

 

Freitag 26. Juni 1998

abends ab 19.00 Uhr  bis ca. 22.00 Uhr

Ich sehe nur, was ich glaube

Der Mensch und sein Weltbild

Unser Weltbild ist die Brille, mit der wir durch unser Leben gehen. Es bestimmt unser Denken und Handeln, unsere Überzeugungen, unsere Wertsysteme und unseren Lebensrhythmus. An diesem außergewöhnlichen Abend wollen wir versuchen, sowohl das heutzutage vorherrschende Weltbild unserer Gesellschaft als auch unser eigenes, persönliches Weltbild zu erkennen, es kritisch unter die Lupe zu nehmen und vorurteilsfrei zu hinterfragen.

Referent: Ronald Zürrer

freischaffender Schriftsteller, Übersetzer und Seminarleiter, bekannt durch zahlreiche Vortragsreihen.

Freitag, den 2. Oktober 1998

- Unbekannte Potenziale unseres Bewusstseins -

PSI-Phänomene im Überblick  

Physik, Biologie, Physiologie und Medizin sind die Wissenschaften, die sich sowohl mit der unbelebten Natur, als auch dem Leben, insbesondere dem menschlichen Leben auf dieser Erde befassen. Sie versuchen, die bekannten und „normalen“ Natur und Lebenserscheinungen zu beschreiben, zu erklären und vor allem die Gesetzmäßigkeiten für ihr Zustandekommen zu finden. Neben diesen sogenannten normalen Naturerscheinungen gibt es aber weitere wenig bekannte und seltene Naturerscheinungen, die eng mit dem menschlichen Leben verknüpft sind und in den oben aufgeführten Wissenschaften nicht behandelt werden. Sie werden als paranormal bezeichnet und von der Parapsychologie untersucht und erforscht. Diese Wissenschaft setzt sich auch mit der Frage nach der Herkunft und dem Ziel des menschlichen Lebens auseinander, und versucht, eine Antwort darauf zu finden.

Nach einer kurzen Begriffserklärung und Hinweisen auf systematische Forschungen werden einige besonders eindrückliche paranormale Erscheinungen näher besprochen. Eine Reise von Telepathie über Pendeln,  Tonbandstimmen, Glasrücken zu Metallbiegen

Der Referent erörtert diese Fragen kritisch anhand von zahlreichen Diapositiven und Videoausschnitten und nach dem heutigen Kenntnisstand der Naturwissenschaften, sowie dem Erfahrungsmaterial der Parapsychologie
Referent: Prof. Dipl. Ing. Alex Schneider

Präsident der Basler PSI-Tage, Vicepräsident von Imago Mundi,  St. Gallen, Schweiz

Freitag, den 23. Oktober 1998

- Tod, Trauer und Trost -

Sterben lernen: Die Kunst des Abschiednehmens

Die Aufmerksamkeit dieses Vortrages gilt sowohl der Verarbeitung des Todes anderer, uns nahestehender Menschen als auch der Unausweichlichkeit unseres eigenen Todes.

Referent: Ronald Zürrer freischaffender Schriftsteller, Übersetzer und Seminarleiter, bekannt durch zahlreiche Vortragsreihen und sein Standardwerk: „Reinkarnation – Die umfassende Wissenschaft von der Seelenwanderung“

Wochenendseminar über diese Thematik am 24./25.10.1998


Freitag, den 20. November 1998

- Bring mehr Licht in Dein Leben -

eine vorweihnachtliche, meditative Betrachtung

wir können Kerzen kaufen, anzünden und Licht sehen. Wir können aber auch erkennen, daß wir durch das Leben bestimmter Eigenschaften selbst zu einem großen Licht werden können, das wesentliche länger leuchtet als eine Kerze und uns und unsere Mitmenschen erfüllt.

Referentin: Luise
Höfle-Zieglschmid
Institut für bewusste Lebensführung Wolfurt, Österreich

 

Vortragsort: Jeweils Landgasthof Waldvogel, Grüner Weg 1 in Leipheim, abends ab 19 Uhr bis ca. 22 Uhr mit anschließender Diskussion
Unkostenbeitrag: Jeweils DM 10,- zahlbar am Vortragsabend.
Rückfragen: Naturheilpraxis Maria Merkle, Günzburg, Tel. 08221-32829

Ihre Fragen, Anregungen oder
sonstigen Wünsche

2013-15 Vorträge 2012 Vorträge 2011 Vorträge 2010 Sponsoring 2009 Vorträge 2008 Vorträge 2007 Vorträge 2006 Vorträge 2005 Vorträge 2004 Vorträge 2003 Vorträge 2002 Vorträge 2001 Vorträge 2000 Vorträge 1999 Vorträge 1998 Vorträge 1997 Vorträge 1996 Zur Person Forum


 

______________________________________
Webmaster Udo P. Pohlner
Copyright © 2000 -2015 Kurt-Hofmann-Stiftung
Stand: 4.10.2017